Content is King… if you tell the right story

Am Thema „Content Marketing“ kamen wir in 2014 nicht vorbei. Und es wird uns noch eine Weile begleiten. Was hat Content Marketing mit Recruiting zu tun? Haben wir Recruiter nicht schon längst Content Marketing betrieben ohne es so zu nennen? 

Jeder, der sich mit Employer Branding beschäftig, weiss, dass handfester, differenzierender Inhalt (Content) transportiert werden muss um den Arbeitgeber (Produkt) bestens beim Bewerber (Kunden) zu verkaufen. Gleichzeitig wächst die Beliebtheit der Arbeitgeber(marken), je mehr sie von sich preisgeben und dieser Inhalt als authentisch und wahr aufgenommen wird.

Ziel ist es, so guten Content zu liefern, dass -neben den eigenen Mitarbeiter- auch Firmenfremde gerne den Inhalt teilen, weil sie ihn für eine bestimmte (Ziel-)Gruppe als passend und wichtig erachten. Dafür muss der Recruiter die Zielgruppe (Absolventen, Informatiker, Marketeers) definiert und verstanden haben.

„Your brand is what people say about you when you’re not in the room” ( Jeff Bezos, Amazon)

Das geschieht nicht mehr am Stammtisch, sondern viral in den Sozialen Medien oder auf der Google-Seite 1. Je mehr Content auf uns einprasselt, desto besser muss er sein, dass wir ihm überhaupt Beachtung schenken.
Wie muss Inhalt sein, damit er weiterverbreitet wird in den sozialen Medien?

  • nützlich bzw. nutzbar
  • informativ und anschaulich
  • unterhaltsam

Volltreffer, wenn alle 3 Punkte abgedeckt werden.

Wie bekommen wir guten Inhalt und die für die Arbeitgebermarke ausschlaggebende Authentizität verbunden?

Ganz einfach: Mit Content, der von den Mitarbeitern „erzählt“ wird (employee-generated content). Niemand kann besseren Inhalt liefern für zukünftige Mitarbeiter als die derzeitigen und niemand könnte es authentischer rüberbringen.

Ein tolles Beispiel ist der Karriere Blog der Baloise Versicherung: Dort gibt es regelmässig Erfahrungsberichte von Mitarbeitern. Man hat den Fokus auf Absolventen gesetzt und versorgt die Zielgruppe mit Tipps rund um die perfekte Bewerbung. Michèle Richner, HR Social Media Manager der Baloise erzählt: „Tendenziell gehören Versicherungen nicht zu den beliebtesten Arbeitgebern – viele wissen gar nicht, was Versicherungen für berufliche Möglichkeiten bieten. Hier kommt Content Marketing ins Spiel. Mit unserem Blog und insbesondere unseren Karrieretipps gehen wir dahin, wo die Talente sind. Wir erreichen so Menschen, die uns nicht auf ihrer Liste der Wunscharbeitgeber haben und manchen sie so auf uns aufmerksam.“ Chapeau, Baloise!

Ein weiteres gutes Beispiel aus der Versicherungsbranche ist das als Spiel getarnte Self-Assessment  „Match me if you can“  der Allianz AG, welches sehr unterhaltsam und informativ umgesetzt  wurde von Cyquest. Dort kommen zwar keine Mitarbeitende zu Wort, aber die einzelnen Allianz-Büros werden vorgestellt und Anekdoten aus der Versicherungsbranche erzählt.
Noch vieles gibt es zu erzählen zum Content Marketing im Recruiting. Gut, dass Content Marketing auch 2015 Thema ist und sich weiterentwickelt – wir Recruiter bleiben an dem spannenden Thema dran.

Und noch ein Buchtipp für Content Marketing in der digitalen Welt

http://amzn.to/2wU6juY

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s